Die Referate

Das Politikreferat

Die politischen Beziehungen Deutschland-Kenia betreffen alle Referate der Botschaft und werden von der Botschafterin und dem Gesandten Michael Derus koordiniert.

Dies betrifft den Dialog mit der kenianischen Regierung und Opposition sowie die Bearbeitung der Grundsatzfragen der kenianischen Innen- und Außenpolitik.

Wichtig ist auch der Kontakt zu gesellschaftlichen Gruppen wie Verbänden, Kirchen und Nichtregierungsorganisationen (NRO).

Die Deutsche Botschaft Nairobi ist eine Regionalbotschaft, d. h. neben dem Gastland Kenia werden von Nairobi aus auch die politischen Beziehungen zu den Seychellen und Somalia gepflegt.

Des Weiteren ist die Leiterin der Deutschen Botschaft auch die Ständige Vertreterin Deutschlands bei den in Nairobi ansässigen VN-Organisationen UNEP und UN-HABITAT.

Stellvertretender Botschafter für Somalia: Markus Bollmohr

Stellvertretende Ständige Vertreterin bei UNEP und UN-Habitat: Miriam Ott

Industriearbeiter in Afrika

Das Wirtschaftsreferat

Aufgabe des Wirtschaftsreferats ist die Förderung der deutsch-kenianischen Wirtschaftsbeziehungen und die Beobachtung der gesamtwirtschaftlichen Lage.

Somit ist das Wirtschaftsreferat Ansprechpartner für die in der "German Business Association" organisierten in Kenia tätigen Unternehmen.

Darüber hinaus halten die zuständigen Mitarbeiter der Botschaft Kontakt zu den Partnerbehörden in Kenia, kenianischen Wirtschaftsverbänden und Firmen.

Leiter: Michael Derus

Entwicklungszusammenarbeit

Dieses Referat koordiniert die deutsch-kenianische Entwicklungszusammenarbeit. Zentraler Bestandteil ist der offizielle Dialog mit der kenianischen Regierung, die Koordinierung der Programme und Vorhaben, insbesondere in den Bereichen Gesundheitversorgung, Entwicklung des Wasser- und Sanitärsektors, Landwirtschaft / ländliche Entwicklung und guter Regierungsführung sowie die Koordinierung mit anderen internationalen Entwicklungspartnern Kenias. Das Referat beobachtet zudem die humanitäre Lage in Kenia, insbesondere die Situation von Flüchtlingen im Land und vertritt die deutsche Humanitäre Hilfe gegenüber kenianischen Stellen und anderen humanitären Partnern.

Leiterin: Priv.-Doz. Dr. Hildegard Lingnau

Das Kulturreferat

Das Kulturreferat der Botschaft koordiniert die in Kenia vertretenen Mittlerorganisationen wie Goethe-Institut und DAAD und ist durch eigene Projekte, die aus dem Kleinen Kulturfonds oder dem Kulturerhaltetat des Auswärtigen Amts finanziert werden, in Kenia präsent.

Leiter: Uwe Koppel

Tageszeitungen

Das Pressereferat

Das Pressereferat ist für die Öffentlichkeitsarbeit der Botschaft verantwortlich, hält den Kontakt zu den kenianischen sowie den in Nairobi akkreditierten deutschen Journalisten und wertet die kenianische Presse aus.

Außerdem berichtet es dem Auswärtigen Amt über Entwicklungen in der kenianischen Medienlandschaft und aktuelle Strömungen in der öffentlichen Meinung.

Leiter: Dr. Alexander Puk

Fingerabdruck für neuen Pass

Das Rechts- und Konsularreferat

Aufgabe des Rechts- und Konsularreferats der Botschaft ist es, Deutschen in Kenia und in den ebenfalls zum Amtsbezirk gehörenden Ländern Somalia und den Seychellen bei rechtlichen Fragen Auskunft zu geben und - wo nötig - denen, die sich in einer Notlage befinden, Hilfe zu leisten.

Die Rechts- und Konsularabteilung ist die Verbindungsstelle zu deutschen Behörden und kann unter Umständen auch im Umgang mit den Behörden des Gastlandes vermitteln.

Sie ist auch Ansprechpartnerin für diejenigen in ihrem Amtsbezirk Wohnenden, die ein Visum für Deutschland benötigen.

Darüber hinaus ist sie für die im Amtsbezirk lebenden Deutschen die zuständige Passbehörde.

Leiter: Matthias Düwell

Der Militärattachéstab

Der Militärattachéstab besteht aus dem Verteidigungsattaché und dem Büroleiter und vertritt das Bundesministerium der Verteidigung gegenüber dem Kenya Ministry of Defence (KMoD).

Der Verteidigungsattaché berät die Botschafterin in Fragen der Militär-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik sowie in Rüstungsfragen des Gastlandes. Neben Kenia ist er auch in den Ländern Ruanda, Seychellen, Somalia, Tansania und Uganda  notifiziert.

In seiner Funktion als Wehrtechnischer Attaché unterstützt er die heimische Verteidigungsindustrie beim Herstellen der Kontakte zu den Ministerien der Gastländer.

Weiterführende Informationen über die Bundeswehr, die Auslandseinsätze sowie das Bundesamt für Ausrüstung Informationstechnik und Nutzung können auch über die Homepage des BMVg abgerufen werden.

Leiter: OTL i.G Jörn Fiedler

Regionalarzt Dr. Klaus Wiesenbacher

Die Regionalarztdienststelle

Die Botschaft verfügt über eine Regionalarztdienststelle, die für Ost- und Zentralafrika und die Golfstaaten zuständig ist. Sie ist mit einem Arzt und einer Medizinisch Technischen Assistentin (MTA) besetzt und nach telefonischer Vereinbarung grundsätzlich für alle EU-Bürger während der Öffnungszeiten zugänglich.

Leiter: Dr. Klaus Wiesenbacher
MTA: Beate Fusenig

Die Verwaltung

Die Verwaltung kümmert sich um Personal, Finanzen, Liegenschaften und die Ablauforganisation, d. h. 

- Verantwortung für mehr als 60 Beschäftigte, die sich zu nahezu gleichen Teilen in aus Deutschland Entsandte und lokal Beschäftigte aufteilen

- Budgetplanung, Rechnungslegung und Zahlungsverkehr

- Instandhaltung von zwei Gebäuden: der sogenannten Kanzlei, in der sich die Büros befinden, und der Residenz des Botschafters

- Büro- und IT-Ausstattung, Eingangskontrolle, Bewachung, Transport- und Kurierwesen

Die Referate

German Embassy Nairobi

Kontaktieren Sie uns

Die Botschaft Nairobi steht Ihnen für alle Ihrer Anfragen zur Verfügung.

Gemeinsam sind wir stark

600.jpg