Best Management Practices (BMP3)

Das Maritime Security Centre - Horn of Africa (MSCHOA) hat auf seiner Homepage die Neufassung der Best Management Practices (BMP3) veröffentlicht. Sie sollen Schiffen helfen, Piratenangriffe vor der Küste Somalias, im Golf von Aden und der Arabischen See zu vermeiden, abzuwehren oder auch zu verzögern. Erfahrungen, die zudem von Daten, die Marinekräfte zur Verfügung gestellt haben, untermauert wurden, zeigen, dass die Einhaltung der in der Broschüre enthaltenen Empfehlungen einen signifikanten Unterschied im Schutz vor Piratenangriffen darstellen. In den Best Management Practices (BMP3-Broschüre rechts) werden - unabhängig vom Tatort - sämtliche bewaffneten Angriffe und Enterungsversuche als Piraterie definiert.

Empfehlungen

Es wird empfohlen, die Hinweise in BMP3 zu befolgen und sich rechtzeitig vor dem Transit bei MSCHOA anzumelden. Wenn möglich, sollte die Broschüre im Zusammenhang mit der Website www.mschoa.org gelesen werden, die jeweils ergänzende Informationen sowie Updates liefert.

Die bisherigen Verhaltensempfehlungen für dieses Seegebiet (Gefahrenstufe 2) gelten unverändert fort.