Entwicklungszusammenarbeit

Bild vergrößern

Armut bekämpfen, Hunger und Krankheiten überwinden, Bildung schaffen, Demokratie und Frieden fördern, Menschenrechte und Chancengleichheit verwirklichen, unsere Umwelt und die Ressourcen bewahren. Das sind Aufgaben, die die Weltgemeinschaft nur gemeinsam erfüllen kann. Auch die deutsche Bundesregierung trägt im Rahmen der Entwicklungspolitik dazu bei und treibt mit vereinten Kräften die Verwirklichung der Agenda 2030 zur Erreichung der SDGs 2016 voran.

Kenia ist ein wichtiges Partnerland der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Bei den Regierungsverhandlungen 2016 wurden für den Zeitraum 2017-2018 insgesamt 252,35 Millionen Euro neu zugesagt.

Mit der kenianischen Regierung wurden bei den Regierungsverhandlungen 2016 folgende Schwerpunkte der Zusammenarbeit vereinbart:

Landwirtschaft und ländliche Entwicklung

Gesundheitsversorgung

Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung/Jugendbeschäftigung

Entwicklung des Wasser- und Sanitärsektors

Darüber hinaus erfolgt eine Zusammenarbeit in den Bereichen:

Gute Regierungsführung

Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Zusätzlich werden in Kenia auch Maßnahmen der humanitären Hilfe umgesetzt sowie Programme der Politischen Stiftungen, der Kirchen und der Zivilgesellschaft gefördert. Unter den bilateralen Gebern in Kenia liegt Deutschland damit im Moment auf Platz 5: http://www.oecd.org/countries/kenya/aid-at-a-glance.htm

Neben dieser bilateralen Form der Kooperation engagiert sich die Bundesregierung zusätzlich auch auf internationaler Ebene für Kenia, zum Beispiel im Rahmen der Entwicklungs­politik der EU oder durch Unterstützung regionaler und internationaler Organisationen der Vereinten Nationen sowie der Weltbank und der Afrikanischen Entwicklungsbank. Alle drei Ebenen – die bilaterale, die europäische und die multilaterale – sind wichtige Wirkungsfelder der deutschen Entwicklungs­zusammen­arbeit.

Entwicklungs-zusammenarbeit und Humanitäre Hilfe

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

BMZ

Die Bundesländer in der Entwicklungspolitik

Die Bundesländer bringen sich seit über 50 Jahren aktiv in die deutsche Entwicklungspolitik ein. Erfahren Sie unter folgendem Link mehr über die vielfältigen Aktivitäten und Partnerschaften der Länder in der Entwicklungszusammenarbeit:

http://www.entwicklungspolitik-deutsche-laender.de/

Allgemeines Datenblatt zur deutschen EZ in Kenia