Familienangelegenheiten, Geburt, Heirat, Tod

Planen Sie in Kenia zu heiraten, wollen Sie die Geburt Ihres Kindes registrieren oder müssen Sie in Erbschaftsangelegenheiten Unterlagen einholen? Hier finden Sie eine Zusammenstellung von Informationen zu diesen Punkten und anderen Familienangelegenheiten.

Termine für konsularische Dienstleistungen

Die Konsularabteilung hat ihre Sprechzeiten geändert. Ab sofort ist eine Vorsprache in konsularischen Angelegenheiten nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Auch Termine zur Passbeantragung, zur Erlangung von Beglaubigungen, und Bescheinigungen etc. müssen vorher gebucht werden. Termine können ausschließlich online gebucht werden.

Familienangelegenheiten

  • Geburt & Vaterschaftsanerkennung

    Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch Geburt

    Durch Geburt erwirbt ein Kind seit dem 01.07.1993 die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn ein Elternteil die deutsche Staatsangehörigkeit innehat.

    Merkblatt Beurkundung Geburt [pdf, 498.28k]

    Vaterschaftsannerkennung

    Nach kenianischem Recht gilt zunächst der gesetzmäßige Ehemann der Mutter des Kindes als dessen Vater und wird in die Geburtsurkunde des Kindes auch als solcher eingetragen. Sind Vater und Mutter des Kindes nicht verheiratet, können beide gemeinsam beim kenianischen „Registrar of Birth and Death“ (Standesamt) eine sogenannte „Cognition Form“ unterzeichnen, in welcher die Vaterschaft erklärt wird.

    Die Vaterschaftsanerkennung nach deutschem Recht setzt eine Erklärung des Vaters hinsichtlich seiner Vaterschaft sowie ggf. die Zustimmungserklärung der Mutter voraus. Ein medizinischer Nachweis der Vaterschaft ist nicht erforderlich. Allerdings muss die Erklärung in notarieller Form abgegeben werden. Dies kann nach vorheriger Terminabsprache bei der Botschaft vorgenommen werden oder beim zuständigen Jugendamt in Deutschland.

    Weitere Informationen und benötigte Dokumente für eine Vaterschaftsannerkennung:

    Merkblatt Vaterschaftsanerkennung [pdf, 295.52k]

    Namensführung eines Kindes

    Der Geburtsname eines im Ausland geborenen deutschen Kindes richtet sich in der Regel nach deutschem Recht. Hier kommt es zunächst darauf an, wer die elterliche Sorge für das Kind hat. Je nach Sorgerechtskonstellation gibt es verschiedene Automatismen oder Wahlmöglichkeiten für die Namensführung des Kindes.

    Merkblatt Beurkundung Geburt [pdf, 498.28k]

    Formular Namenserklärung Kind [msword, 38.1k]

    Beantragung einer deutschen Geburtsurkunde

    Für die Beantragung eines deutschen Reise- oder Kinderpasses reicht die kenianische Geburtsurkunde aus. Bei Geburt im Ausland besteht keine Pflicht, diese gegenüber einem deutschen Standesamt anzuzeigen oder parallel zu der ausländischen eine deutsche Geburtsurkunde zu beantragen. Wenn Sie vorhaben, auf Dauer nach Deutschland zurückzukehren, ist die Beantragung einer deutschen Geburtsurkunde ratsam.

    Merkblatt Beurkundung Geburt [pdf, 498.28k]

    Antrag auf Beurkundung einer Geburt [msword, 48.91k]

  • Adoption

    Botschaft weist darauf hin, dass die kenianische Regierung im November 2014 ein Adoptionsstopp für internationale und nationale Adoptionen verhängt hat. Dies bedeutet, dass derzeit keine Adoptionen nach dem Haager Übereinkommen durchgeführt werden können.

  • Eheschliessung in Kenia

    Eheschließlung in Kenia

    Zu den Voraussetzungen für eine Eheschließung in Kenia und die dafür benötigten Unterlagen kann Ihnen nur der kenianischer Standesbeamte eine verbindliche Auskunft geben.

    Grundsätzlich werden jedoch verlangt:

    • Kopien der Reisepässe und Aufenthaltserlaubnis
    • Ehefähigkeitszeugnis (erteilt der deutsche Standesbeamte)
    • Geburtsurkunde
    • ggf. Auszug aus dem Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk
    • ggf. Sterbeurkunde eines Ehegatten

    Die deutschen Unterlagen müssen übersetzt und beglaubigt sein.

    Grundsätzliches zum Thema:

    Eheschliessung im Ausland

    Ehefähigkeitszeugnis

    Das Ehefähigkeitszeugnis bescheinigt die so genannte Ehefähigkeit. Zuständig für die Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses ist das Standesamt des Wohnsitzes. Sollte nie ein Wohnsitz oder nur vorübergehend in Deutschland vorhanden gewesen sein, dann ist das Standesamt I in Berlin dafür zuständig (die Deutsche Botschaft Nairobi ist keine Standesamtsbehörde). Nachstehend finden Sie das Formular zur Beantragung eines Ehefähigkeitszeugnisses. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Standesamt I Berlin. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungsdauer mehrere Wochen betragen kann.

    Antrag auf Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses [vnd.openxmlformats-officedocument.wordprocessingml.document, 35.14k]

    www.berlin.de/standesamt1

    Heiratsurkunde und Eherecht

    Neben der Heiratsurkunde sollte unbedingt die "Certified Copy on an Entry of Marriage" beantragt werden, die vom Registrar General ausgestellt wird, um sicherzustellen, dass die Eheschließung beim Zentralstandesamt in Nairobi registriert ist. Die innerdeutschen Behörden können eine Überprüfung der Echtheit der Urkunde durch die Botschaft verlangen.

    Hingewiesen wird noch darauf, dass Sie sich zunächst entscheiden müssen, nach welchem Recht Sie heiraten möchten. Informationen über Eheschließungen nach ausländischem Recht - auch Besonderheiten bei der Eheschließung nach islamischem Recht - erhalten Sie beim:

    Bundesverwaltungsamt - Informationsstelle für Auslandstätige und Auswanderer

    Anerkennung der Ehe in Deutschland

    Grundsätzlich wird eine in Kenia rechtsgültig geschlossene Ehe in Deutschland anerkannt - vorausgesetzt, sie wurde vor einer Person mit einer standesamtlichen Befugnis geschlossen.

    Falls die Eheleute einen Wohnsitz in Deutschland haben, kann die Ehe auf Wunsch nachträglich beim Standesamt des Wohnsitzes registriert werden. Da kenianische Urkunden nicht mehr legalisiert werden dürfen, können die innerdeutschen Behörden jedoch die Überprüfung der Echtheit der Urkunden durch eine Vertrauensperson verlangen.

    Nach Stammesrecht geschlossene Ehen können nicht anerkannt werden, da sie nicht der Mitwirkung einer Person mit standesamtlicher Befugnis bedürfen. 

  • Scheidung

    Grundsätzlich wird bei Scheidungen in Kenia kenianisches Recht angewendet. 

    Wenn beide Partner Deutsche sind, können sich auch im Ausland lebende Ehepaare in Deutschland scheiden lassen (vor dem Amtsgericht Berlin-Schöneberg), falls sie sich nicht im Ausland scheiden lassen wollen.

    Haben die sich scheidenden Ehegatten keine gemeinsame Staatsangehörigkeit, so gilt das Recht des Staates des aufgerufenen Gerichts.

    Weiteres zu Scheidung im Ausland auf den Seiten des Auswärtigen Amts:

    Scheidung im Ausland

  • Tod

    Die Botschaft Nairobi kann nach Todesfällen bei der Identifizierung der Verstorbenen, der Nachlasssicherung und der Überführung eine beratende Rolle spielen. Die Botschaft kann ausserdem die Benachrichtigung der Hinterbliebenen veranlassen und bei der Erledigung der Formalitäten vor Ort behilflich sein.

    Mit der ausländischen Sterbeurkunde können die Angehörigen dann, falls dies z.B. im Zusammenhang mit der Beantragung eines Erbscheines erforderlich ist, über den örtlichen Standesbeamten in Deutschland oder die deutsche Botschaft die Ausstellung einer "nachbeurkundenden" deutschen Sterbeurkunde durch das Standesamt I in Berlin (Schönstedtstr. 5, 13357 Berlin, Tel. +49 30 90 269-0, www.berlin.de/standesamt1/) beantragen.

    Eine Verauslagung von Überführungs- oder Bestattungskosten aus öffentlichen Mitteln ist jedoch nicht möglich.

    Bestattungsunternehmen in Kenia [pdf, 366.1k]

  • Erbschaft

    Im deutschen Recht geht der Nachlass einer verstorbenen Person (im Deutschen "Erblasser" genannt) unmittelbar auf den oder die Erben über (sogenannte Universalsukzession). Zum Nachweis, wer Erbe geworden ist, dient der Erbschein, den das zuständige Nachlassgericht in Deutschland auf Antrag eines Erben oder mehrerer Miterben ausstellt.

    Durch den Antrag auf Ausstellung eines Erbscheins gibt der Erbe zu erkennen, dass er die Erbschaft angenommen hat. In manchen Fällen, so zum Beispiel, wenn der Nachlass überschuldet ist, kann es jedoch ratsam sein, die Erbschaft nach dem Erblasser auszuschlagen. Hierfür muss der Erbe innerhalb einer bestimmten Frist dem Nachlassgericht gegenüber erklären, dass er die Erbschaft ausschlägt. Wer die Erbschaft nicht innerhalb der Frist ausschlägt, ist Erbe geworden.


    Erbschein

    Auf der Grundlage der von Ihnen zur Verfügung gestellten Personenstandsurkunden wird die Botschaft Nairobi einen Erbscheinsantrag entwerfen und sich mit Ihnen zur Vereinbarung eines Termins für die Beurkundung der Erbscheinsverhandlung in Verbindung setzen.

    Für die Beurkundung wird eine Gebühr anfallen, die in bar zu entrichten ist. Erkundigen Sie sich daher bitte bei der Terminabsprache über deren Höhe.

    Der beurkundete Antrag muss anschließend von Ihnen nebst beglaubigten Kopien der erforderlichen Personenstandsurkunden (und, sofern diese in englisch oder einer anderen Sprache errichtet sind, nebst deutscher Übersetzung) an das zuständige Nachlassgericht in Deutschland übersandt werden. Dort wird für den Erbschein selbst eine weitere Gebühr anfallen.


    Erbausschlagung

    Nach deutschem Recht kann eine Erbschaft von dem Erben innerhalb von 6 Wochen, bei Wohnsitz außerhalb Deutschlands innerhalb von 6 Monaten nach Kenntnis vom Erbfall durch Erklärung gegenüber dem deutschen Nachlassgericht ausgeschlagen werden. Die Erklärung ist mindestens in öffentlich beglaubigter Form abzugeben. Eltern, die als Sorgeberechtigte ihrer minderjährigen Kinder handeln, müssen beide die Erbschaftsausschlagung für ihr Kind erklären. Die Ausschlagungserklärung kann vor einer deutschen Auslandsvertretung oder einem deutschen Honorarkonsul abgegeben werden.

Terminbuchung

Karteikasten, (c) colourbox.com

Eine Vorsprache in konsularischen Angelegenheiten ist ab dem 17.02.2014 nur noch nach vorheriger Terminbuchung möglich. Dies betrifft auch Termine zur Passbeantragung, zur Erlangung von Beglaubigungen und Bescheinigungen.

Zur Terminbuchung

Kontaktieren Sie uns:

Deutsche Botschaft Nairobi

Bitte gesonderte Erreichbarkeit der Visastelle beachten.

Anschrift

Deutsche Botschaft/German Embassy
113 Riverside Drive
P.O. Box 30180
00100 Nairobi - Kenia

Telefon
+254-(0)727 667 474
+254-(0)20-4262 100
+254-(0)20-2605 601/602/619*
*Anrufer aus Nairobi: bei diesen Nummern auch Vorwahl (020) wählen
Mobiltelefon
Nur in Notfällen außerhalb der Öffnungszeiten werktags bis 24:00
samstags
sonntags und an Feiertagen 08:00-24:00 (keine Visa-Auskünfte): +254-(0)721 322 443 (auch SMS)
Fax
+254-(0)20-4262 129

Visastelle

Visa können nur mit vorheriger Online-Terminvereinbarung beantragt werden. Eine telefonische Terminvereinbarung ist nicht möglich.

Online-Termin
Visabestimmungen

Telefonische Erreichbarkeit der Visastelle (individuelle Auskünfte):
Di und Do 15:00-16:00 Uhr Ortszeit
(Sommer MEZ + 1h, Winter MEZ + 2h)

Bitte senden Sie sonstige Visa-Anfragen an die nachfolgend angegebene E-Mail-Adresse.

Telefon
+254-(0)20-4262 140
Fax
+254-(0)20-4262 129 oder +49-(0)30-1817 67246

Konsularabteilung

Die Rechts- und Konsularabteilung ist nur für konsularische Anliegen zugänglich (keine Visaangelegenheiten). 

Ab sofort ist eine Vorsprache nur nach vorheriger Terminbuchung möglich.

online-Terminbuchung


Telefonische Erreichbarkeit der Konsularabteilung (individuelle Auskünfte):
Di und Do 15:00-16:00 Uhr Ortszeit
(Sommer MEZ + 1h, Winter MEZ + 2h)

Telefon
+254-(0)20-4262 140
Fax
+254-(0)20-4262 129

Honorarkonsul Seychellen

Bitte beachten Sie, dass Honorarkonsuln nicht zu allen konsularischen Amtshandlungen befugt sind.

Anschrift

Frau Kerstin Henri
The Centre for Environment and Education
Nature Seychelles - Roch Caiman
P.O. Box 1310
Victoria - Mahe - Seychelles

Telefon
+248-(0)4601 100
+248-(0)4601 101
Mobiltelefon
+248-2718 350 (nur für Notfälle)

Deutsche in Kenia

Gesund in Kenia: Infos vom Arzt

Malaria, HIV oder Höhenkrankheit: lesen Sie die Merkblätter der Regionalarztstelle der Botschaft Nairobi, um in Kenia gesund zu bleiben.

zu den Merkblättern

Serviceseite für Deutsche Staatsangehörige im Ausland

Visa

Auf diesen Internetseiten finden Sie aktuelle, allgemein gültige Informationen zum Rechts- und Konsularbereich.